Freizeit
Freizeit
Freizeit
Verna Park

Rüsselsheims Attraktionen

Erkunden Sie das Rhein-Main Gebiet

Sehenswürdigkeiten wie die Festung, das preisgekrönte Stadt- und Industriemuseum oder der spätromantische Verna-Park laden dazu ein, Rüsselsheim zu entdecken. Die Stadt am Main ist auch die Wiege des Rieslings: Die Rebsorte Riesling wurde hier weltweit erstmals urkundlich erwähnt. Daran erinnert heute ein Weinberg, den die Winzerfreunde pflegen. Kunst- und Kulturfreunde kommen im Kunstzentrum Opelvillen, im Theater oder in der Jazz-Fabrik auf ihre Kosten. Stadtführungen bietet die Stadt Rüsselsheim insbesondere für Gruppen an.

Kühkopf Knoblochsaue

Kühkopf Knoblochsauce

In einer ehemaligen Flussschleife des Rheins liegt ein geschütztes Naturparadies mit Sümpfen und Überflutungsgebieten, in denen viele Vogelarten ideale Rast- und Brutplätze finden. Das Gebiet besteht aus einer Insel und einer Niederung, die auf Wander- und Radwegen zu erkunden sind.  Der Besuch eines Informationszentrum mit Museum bietet ebenfalls einen abwechslungsreichen Ausflug.

 Ziel ist es, den Besuchern Einblicke in den Naturschutz zu vermitteln, nach dem Motto „Erlebnis – Bildung – Verantwortung“.
„Ich wünsche mir, dass das neue Informations- und Bildungszentrum "Schatzinsel Kühkopf" neugierig macht auf unsere Umwelt und Impulse gibt für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Naturerbe“, so Hessens Umweltministerin Priska Hinz. Dazu sind beispielhaft einige der Naturschätze im besonderen Ambiente des ehemaligen Kuhstalls eindrucksvoll in Szene gesetzt: mit Objekten zum Anfassen, Ausprobieren, Hineinhorchen und Entdecken.

Festung Rüsselsheim

Festung Rüsselsheim

Inmitten der Stadt Rüsselsheim, am Ufer des Mains, befinden sich die gut erhaltenen Reste einer im 16. Jahrhundert erbauten Festung mit Wällen, Gräben und Bollwerken. In ihr befindet sich außerdem das Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim.

Kletterpark Rüsselsheim

Kletterpark Rüsselsheim 

Im Rhein-Main Adventure Forest Rüsselsheim kann jeder hoch hinaus und dabei viel Spaß haben. Insgesamt können 90 Kletterelemente überwunden werden. Die Parcours besitzen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und sind vom Anfänger bis zum Profi geeignet.

Verna-Park

Verna-Park (Stadtpark) in Rüsselsheim

Diese 56.000 m² große gartenbauliche Kostbarkeit im Stil Englischer Landschaftsgärten mit Büsten, Blumenrabatten, Sonnenuhren, einer Vogelvoliere, Musikpavillon und Staffagebauten sowie etwa 200.000 Blumen stecken voller Sehenswürdigkeiten und ausgefallener Details.

Lehrmuseum Gernsheim

Galerie und Lehrmuseum Gernsheim

Das alte Elektrizitätswerk in Gernsheim ist heute Galerie und Lehrmuseum des bildenden Künstlers Mario Derra. In der Turbinenhalle können wechselnde Ausstellungen des Künstlers und im Kesselhaus das Atelier und das Lehrmuseum besichtigt werden. Zahlreiche Druckmaschinen sind nicht nur zu bestaunen, sondern auch noch in Betrieb. Als Dauerausstellung ist auch die größte Lithografie der Welt zu bestaunen.

Industriemuseum Rüsselsheim

Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim 

Schwerpunkte sind Arbeitstechniken und Arbeitsverhältnisse, wirtschaftliche, ökologische, soziale und politische Entwicklungen, Wohnverhältnisse von der vor- und frühgeschichtlichen Zeit bis zum 20. Jahrhundert sowie Kunstwerke verschiedener Epochen.
Von der Adam Opel AG wurden Großobjekte wie Fließband, Kolbendrehmaschine und ein Opel-Blitz sowie von der Kuka-AG ein Industrie-Roboter zur Verfügung gestellt. Weiterhin sind ein fast neuwertiger Opel Olympia Rekord (Baujahr 1958, Preis: 6385.- DM, Höchstgeschwindigkeit: 125 Km/h) und Objekte zum Bereich Wohnen und Freizeit zu sehen.

Stadtmuseum Groß-Gerau

Stadtmuseum Groß-Gerau

Die Dauerausstellung informiert in zwei Hauptabteilungen über die Römerzeit und die Geschichte der Stadt von 1850 bis 1990. Gezeigt werden  drei Steindenkmäler, die bei der Ausgrabung des Mithräums gefunden wurden - den Weihestein mit Merkur, den Löwen und einen Altarstein. Der zweite Teil der Ausstellung spannt den Bogen der Stadtgeschichte von dem Beginn der Industrialisierung bis 1990. Mehreren Dekaden sind eigene Bereiche gewidmet.
Im Stadtmuseum finden regelmäßig Sonderausstellungen, musikalische Aufführungen und Lesungen statt, die bis weit über Groß-Gerau hinaus ihr Publikum finden.

Riedstadt-Erfelden

Museum und Gemeindearchiv in Riedstadt-Erfelden 

Ein Schwerpunkt der Museumsarbeit und der Exponate liegt bei dem am 7. Dezember 1631 stattgefundenem Rheinübergang des Schwedenkönigs Gustav II Adolf (*9.12.1594 - † 6.11.1632) während des Dreißigjährigen Krieges (1618 - 1648).
Das schwedische Heer kämpfte in dem konfessionellen Konflikt mit den deutschen Protestanten und Frankreich gegen den katholischen Kaiser und seine spanischen Verbündeten. Auf seinem Weg nach Mainz, eine der katholischen Hochburgen des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, zog der schwedische König gemeinsam mit seinem Heer durch Erfelden, wo er den Rhein überquerte.

Historische Rheinschiffsmühle

Historische Rheinschiffsmühle 

Wer sich mit der Wirkungsweise einer Schiffsmühle, der Geschichte der Schiffmühlen im Rhein um Ginsheim und Mainz befassen möchte, ist hier genau richtig.

Mönchhofkapelle bei Raunheim

Mönchhofkapelle bei Raunheim 

Die schiefergedeckte barocke Kirche ist ein architektonisches Kleinod am linken Ufer des Mains.

Opelvillen Rüsselsheim

Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim

In der von Fritz Opel, Sohn des Firmengründers Adam Opel, direkt am Mainufer erbauten Villenanlage befinden sich heute ein Ausstellungshaus und ein Restaurant mit italienischer Küche. Das Ausstellungshaus zeigt drei wechselnde Ausstellungen im Jahr, die sich der Kunst von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart widmen. Neben ihrer ausstellenden Tätigkeit widmet sich die Stiftung dem Erhalt der Gebäude, der Förderung junger Nachwuchskünstler und mit einem breiten Vermittlungsangebot der künstlerischen Bildung ihrer Besucherinnen und Besucher. Kunst, Kultur und Tradition – Dafür steht die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim.